Name
UI_PICT

Syntax
UI_PICT ausdruck, x, y [, breite, höhe [, mask]] [UI_TOOLTIP tooltipptext]

Aufklappen Wertebereiche
ausdruck: Dateiname (Typ string; darf nicht leer bleiben) oder ab ArchiCAD® 9 Bildindex (≥0 Typ integer)
x ≥ 0, Typ integer
y ≥ 0, Typ integer
breite > 0, Typ integer (optional)
höhe > 0, Typ integer (optional)
mask ≥ 0, Typ integer (optional, ab ArchiCAD® 10)
tooltipptext: Typ string (ab ArchiCAD® 10)

Aufklappen Mask-Werte
mask = alpha + verzerrung

Transparenz:
alpha=
 =0: keine Alphakanal-Verwendung; Bild ist ein Rechteck.
 =1: Alphakanal-Verwendung; Teile des Bildes können transparent sein.

Proportionen:
verzerrung=
 =0: passt das Bild in das vorgegebene Rechteck ein.
 =2: passt das Bild in die Mitte des vorgegebenen Rechtecks ein unter Verwendung der natürlichen Proportionen des Bildes.
 =4: füllt das Rechteck mit dem Bild an zentraler Stelle unter Verwendung der natürlichen Proportionen des Bildes.

Aufklappen Erläuterung
Dieser Befehl fügt eine Bildatei in das User Interface ein.
ausdruck ist der Dateiname oder ab ArchiCAD® 9 die Indexnummer des im Bibliothekselement gespeicherten Bildes. Der Index 0 übernimmt das Vorschaubild des Bibliothekselementes.
Die Werte für x und y geben die Position der linken oberen Ecke des Bildes in Pixeln an. Die optionalen Werte breite und höhe legen Breite und Höhes des Bildes fest; standardmäßig werden die Originalwerte für Breite und Höhe des Bildes verwendet.
Es sind folgende Dateiformate auf Windows möglich: bmp, gif, jpg, png, tga und tif, wobei png und tga nicht im Web Control/Plugin funktionieren, sondern nur in ArchiCAD.

Ab ArchiCAD 10 kann man transparente Bitmaps im Format .tif oder .tga oder einem anderen Format, welches Alphakanäle unterstützt, auf das User Interface legen, wodurch Bild-Symbole randlos mit dem Hintergrund verschmelzen. Transparenzen werden über den Parameter mask Siehe Abschnitt Maskierung.

Ab ArchiCAD 10 kann mit dem optionalen Appendix UI_TOOLTIP eine "Fly over"-Information eingeblendet werden. Siehe separate Beschreibung.

Aufklappen Besonderheiten
Die Bilddateien müssen sich in der geladenen Bibliothek befinden.
Bei Verwendung im Web Control/Plugin müssen die Dateien in der GDLlist.txt vermerkt sein.
In Windows kann man die 3-Buchstaben-Endung der Bilddatei optional weglassen.

Aufklappen Tipps und Tricks
Entwickelt man Objekte mit ArchiCAD® vor Version 10.0 erzeugt das Anfügen des mask-Parameters, damit Bitmaps im User Interface in ArchiCAD® 10 transparaent erscheinen, natürlich eine Fehlermeldung. Workaround:
PUT breite, hoehe, mask
UI_PICT ausdruck, x, y, GET(3)

Aufklappen ArchiCAD
ab 6.5