Name
REVOLVE

Syntax
REVOLVE n, winkel, mask,
x1, y1, status1, ... xn, yn, statusn

Aufklappen Wertebereiche
n ≥ 2, Typ integer
0 ≤ winkel ≤ 360, Typ real
0 ≤ mask ≤ 127, Typ integer
xi, Typ real
yi ≥ 0, Typ real
statusi, Typ integer

Aufklappen Mask-Werte
mask= j1+ j2+ j3+ j4+ j5+ j6+ j7 mit
 j1=0/ =1: Grundfläche ist unsichtbar/ sichtbar.
 j2=0/ =2: Deckfläche ist unsichtbar/ sichtbar.
 j3=0/ =4: Seitenfläche am Startwinkel ist unsichtbar/ sichtbar.
 j4=0/ =8: Seitenfläche am Endwinkel ist unsichtbar/ sichtbar.
 j5=0/ =16: Kanten der Seitenfläche am Startwinkel ist unsichtbar/ sichtbar.
 j6=0/ =32: Kanten der Seitenfläche am Endwinkel ist unsichtbar/ sichtbar.
 j7=0/ =64: Segmentierungslinien der Oberfläche sind unsichtbar/ sichtbar.

Aufklappen Statuswerte
statusi = si + vi: Eigenschaft des nächsten Segmentes mit
si =0: seitliche Kante sichtbar
si =1: seitliche Kante unsichtbar
si =2: seitliche Kante sichtbar (Unterbrechung ?), nur bei ArchiCAD®.interner oder Z-Buffer Rendering-Engine
vi =100 / =200 / =300 / =600 / =700 / =800 / =900 / =1000 / =2000 / =3000 / =4000: Kantenverlauf

Siehe Kapitel Statuswerte.

Aufklappen Erläuterung
Erzeugt einen Rotationskörper um die X-Achse. Der formgebende Polygonzug mit n Eckpunkten (xi/yi) darf Krümmungen enthalten (siehe statusi) und liegt in der XY-Ebene im positiven Y-Bereich.
Liegen Anfangs- und/ oder Endpunkt des Polygonzuges nicht auf der X-Achse (y1=0 / yn=0) ensteht eine Grund- (i=1) oder eine Deckfläche (i=n), deren Sichtbarkeit über mask geregelt werden kann. Benachbarte Punkte dürfen nicht beide den yi-Werte 0 haben.

Mit winkel=360 wird ein voller Rotationskörper erzeugt, ansonsten ist aus dem vollen Körper ein Teilstück ("Torte") ausgeschnitten. Die Sichtbarkeit der dann entstehenden Abschlußflächen wird wieder über mask gesteuert.

Aufklappen Beispiel
REVOLVE was designed to work with curved profiles, use status code 2 on sharp edges,
roty -90
material mat
revolve{2} 10, 0, 360, 4+8, mat,
0, 1, 2, mat, ! sharp edge
0, 2, 1, mat, ! smooth edge, contour not shown
0.02, 2.05, 1, mat,
0.05, 2.08, 1, mat,
0.1, 2.1, 0, mat, ! smooth edge, contour shown
0.9, 2.1, 0, mat,
0.95, 2.08, 1, mat,
0.98, 2.05, 1, mat,
1, 2, 1, mat,
1, 1, 2, mat
del 1

This means you can’t have a sharp edge without a contour.
Péter Baksa
Software Engineer, Library Team
GRAPHISOFT SE

Aufklappen Attribute
PEN, MATERIAL, RESOL/TOLER/RADIUS, SHADOW, MODEL

Aufklappen Kontext
3D-Skript