Name
WALLBLOCK2

Syntax
WALLBLOCK2 n, konturfüllung,
schraffurstift, hintergrundstift,
ursprungX, ursprungY, alpha,
x1, y1 , status1 , ... xn , yn , statusn

Aufklappen Wertebereiche
n ≥ 2, Typ integer
konturfüllung, Typ integer (->Maskwerte)
-1 ≤ schraffurstift ≤ 255, Typ integer
-1 ≤ hintergrundstift ≤ 255, Typ integer
ursprungX, Schraffurursprung X, Typ real
ursprungY, Schraffurursprung Y, Typ real
alpha, Schraffurdrehung, Typ real
xi, Typ real
yi, Typ real
statusi, Typ integer (->Statuswerte)

Aufklappen Mask-Werte
konturfüllung = j2+ j4/5+ j6/7 mit
j2=0/ =2: Fläche unsichtbar / sichtbar
j4/5=0: Ausrichtung + Ursprung der Schraffur nach Wandursprung
j4/5=8: Ausrichtung + Ursprung der Schraffur lokal
j4/5=24: Schraffurausrichtung lokal, -ursprung nach Wandursprung
j6/7=0/ =32/ =64: Schraffur ist Zeichnungs-/ Deck-/ Bauteilschraffur

Aufklappen Statuswerte
statusi = -1: Endpunkt eines Polygonzuges oder
statusi = vi + ti: Eigenschaft des nächsten Segmentes mit
vi =100 / =200 / =300 / =600 / =700 / =800 / =900 / =1000 / =2000 / =3000 / =4000: Kantenverlauf
ti =0/ =16/ =32: undefiniert/ liegt innerhalb der Schraffur/ ist Teil der Umfassungslinie

Siehe Kapitel Statuswerte.

Aufklappen Erläuterung
Erzeugt eine Schraffurfläche als Erweiterung des Wandpolygons im Grundriß. Es überdeckt sowohl die Schnitt- als auch die Aufsichtsflächen der automatisch erzeugten Wand, in der das Objekt eingesetzt ist, und wird Teil dieser Wand. (Siehe auch WALLARC2 und WALLLINE2.)

Wandöffnungen, die per WALLHOLE2 in einem anderen Öffnungsobjekt in dieser Wand definiert wurden und dieses Objekt überlappen, beschneiden ggf. die durch den WALLBLOCK2-Befehl erzeugte Polygonfläche. Wandöffnungen per WALLHOLE2 aus dem selben Objekt haben keinen Einfluß auf die Darstellung der Fläche.

Die Syntax des Befehls ist mit dem Befehl WALLHOLE2 vollständig und im wesentlichen mit dem Befehl POLY2_B{2} identisch.

Aufklappen Besonderheiten
Die Schraffurfläche erscheint nicht im Vorschaufenster des Objektes, sondern nur im Grundriß in eine Wand eingesetzt.

Aufklappen Kontext
2D-Script, Tür-, Fenster- oder Wandendeobjekt

Aufklappen ArchiCAD
ab 11.0